Zusammengesetze Systeme

der Schöpfer hat sie gemacht

Was sind zusammengesetzte Systeme? Man nennt sie auch "nicht reduzierbar komplexe Systeme". Wenn man einem zusammengesetzten System etwas wegnimmt, kann es nicht mehr funktionieren. Das bedeutet, dass ein zusammengesetztes System nur von einer Intelligenz zusammengebaut werden kann. Der Mikrobiologe Behe hat in seinem Buch (2) einige Beispiele von zusammengesetzten Systemen beschrieben. So zum Beispiel: eine Mausefalle, das Cilium, das bakterielle Flagellum, die Blutgerinnungskaskade, die Transportarten zwischen den Zellen, das Immunsystem, und die AMP-Synthese.

Wenn bei einer Mausefalle ein Teil fehlt, kann man keine Mäuse mit der Falle fangen. Ein intelligenter Mensch muss die Teile zuerst so zusammensetzen, dass die Falle richtig funktioniert. Sie kann daher nicht zufällig im Lauf der Zeit entstehen indem nach und nach per Zufall ein Teil nach dem anderen hinzukommt.

 

 

Animation

Eine Mausefalle. Sie besteht aus fünf verschiedenen Teilen, von denen keiner fehlen darf, sonst kann man mit der Falle keine Mäuse fangen. Jeder der Teile muss zudem sinnvoll zum Ganzen passen. Die Falle ist somit ein „nicht reduzierbar komplexes System“. Ein solches System kann nicht zufällig entstehen, es kann nur von einem intelligenten Menschen gemacht werden.

 

 

 

 

 

 

Holzbrett

 

 

Einfaches Holzbrett dient als Basis

 

 

 

Metallbügel

 

 

Der Metallbügel um die Maus zu töten.

 

 

 

 

 

 

Die Feder mit den verlängerten Enden presst den Bügel auf das Brettchen.

 

 

 

 

 

Der Halter für den Köder gibt bei leichtem Druck den Haltedraht frei.

 

 

 

Der Haltedraht hält den Bügel zurück.

 

 

 

Wer ist online

Aktuell sind 42 Gäste und keine Mitglieder online

Anzeigen

weitere Links:

 

Jesus


Informationsseite über den christlichen Glauben. Bietet unter anderem News, ein Magazin, Forum, Chat und Ratgeber usw..

 

LiveNet

Christen, Kirche, Glaube, Religion, Gemeinde, Jesus, Internetportal