22. Fortpflanzung des Lichtes und weitere Fragen

Dr. Danny Faulkner: Man glaube nun nicht, dass die Kreationisten auf alles eine Antwort haben. Es gibt viele verblüffende Probleme, die wir innerhalb unserer Voraussetzungen zuerst noch studieren müssen. Das grösste ist das Problem der Fortpflanzung des Lichtes. Einfach ausgedrückt scheint die Grösse des Universums mehrere Milliarden Lichtjahre zu umfassen. Wie können wir aber so weit entfernte Objekte beobachten, wenn das Universum nur einige tausend Jahre alt ist? Es wurden mehrere Lösungen für dieses Problem vorgeschlagen, aber keine davon befriedigt mich ganz. Mein primäres Interesse ist die stellare Astronomie, das Studium der Sterne. Die Schöpfungswissenschaftler haben bisher sehr wenig Zeit damit verbracht, um genau zu diskutieren, was das Schöpfungsmodell über die Sterne zu sagen hat. Ich freue mich auf diese Aufgabe.

Quellen:
- Danny Faulkner, The young faint Sun paradox and the age of the solar system,  TJ 15(2): 3–4, August 2001,

http://www.answersingenesis.org/tj/v15/i2/faintsun.asp

- D.R. Faulkner, The current state of creation Astronomy,  Proceedings of the fourth international Conference  on Creationism, 1998, Seiten 201-216.

 

Wer ist online

Aktuell sind 32 Gäste und keine Mitglieder online

Anzeigen

weitere Links:

 

Jesus


Informationsseite über den christlichen Glauben. Bietet unter anderem News, ein Magazin, Forum, Chat und Ratgeber usw..

 

LiveNet

Christen, Kirche, Glaube, Religion, Gemeinde, Jesus, Internetportal