15. Strahlungshöfe im Granit

Granit enthält unter anderem auch Biotit (Glimmer). Darin gibt es ganz wenig Uran. Wenn dieses Uran punktförmig konzentriert ist, können sich durch den Zerfall des Urans Strahlungshöfe bilden. Diese sind jedoch nur mit einem Mikroskop sichtbar.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Figur 4

Man hat drei Gruppen von Granitproben gesammelt. Die erste Gruppe stammt aus dem Präkambrium, die zweite aus dem Paläozoikum-Mesozoikum, die dritte aus dem Känozoikum. Man glaubt, dass die erste Gruppe während der Schöpfungswoche und in der Vorflutzeit entstanden ist, die zweite während der Flut und die dritte in der Nachflutzeit. Es fällt auf, dass die Häufigkeit der Strahlungshöfe im Paläozoikum ganz markant höher liegt als in den übrigen Formationen. Das deutet auf einen beschleunigten radioaktiven Zerfall während der grossen Flut.


Figur 5

 

 

 

 

Wer ist online

Aktuell sind 41 Gäste und keine Mitglieder online

Anzeigen

weitere Links:

 

Jesus


Informationsseite über den christlichen Glauben. Bietet unter anderem News, ein Magazin, Forum, Chat und Ratgeber usw..

 

LiveNet

Christen, Kirche, Glaube, Religion, Gemeinde, Jesus, Internetportal