13. Die Radiokarbonmethode

In den Proben, die Kohlenstoff enthalten, zerfällt das Kohleisotop C-14 in 5'730 Jahren zur Hälfte zu Stickstoff. Durch messen des Verhältnisses von C-14 zu C-12 kann daher das Alter der Probe bestimmt werden. Proben die älter als 100'000 Jahre sind (also das 17-fache der Halbwertszeit von C-14), dürften keine messbare Menge von C-14 enthalten. Trotzdem hat man bei 10 verschiedenen Proben von Kohle zwischen 0,10 und 0,46 % C-14 gemessen. Das entspricht einem Alter von höchstens 40'000 Jahren. Das geologische Alter, das man aber für diese Proben angibt, liegt zwischen 34 und 311 Millionen Jahren.
 Ein besonders interessanter Fall sind die Diamanten. Sie bestehen aus reinem Kohlenstoff, könnten also auch C-14 enthalten. Diamanten entstehen bei Vulkanausbrüchen, sie sind angeblich Millionen oder Milliarden Jahre alt. Man hat 12 verschiedene Diamanten gemessen, die aus fünf verschiedenen Fundorten stammen. Der durchschnittliche Gehalt an C-14 war 0,09 %, das entspricht einem Alter von 40'200 Jahren. Man schätzt, dass diese Diamanten gemäss den Angaben der Geologen drei Milliarden Jahre alt sein könnten. Wenn das stimmt, dürften sie keine Spur mehr von C-14 enthalten.

Natürlich sind auch die rund 40'000 Jahre noch viel zu viel, wenn man von einem biblischen Alter der Erde ausgeht. Der Grund für diesen zu hohen Alterswert könnte darin liegen, dass die Menge von C14 in der Atmosphäre abhängig ist von der Stärke des Erdmagnetfeldes. Dieses war damals wesentlich stärker und schirmte dadurch die Höhenstrahlung von der Erde ab. Daher wurde weniger C-14 gebildet, was ein höheres Alter vortäuscht.

Wer ist online

Aktuell sind 43 Gäste und keine Mitglieder online

Anzeigen

weitere Links:

 

Jesus


Informationsseite über den christlichen Glauben. Bietet unter anderem News, ein Magazin, Forum, Chat und Ratgeber usw..

 

LiveNet

Christen, Kirche, Glaube, Religion, Gemeinde, Jesus, Internetportal